Datenschutzerklärung

ANGABEN FÜR DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN (Art. 13 Europäische Verordnung 2016/679)

Identität und Kontaktdaten des Datencontrollers

Der Datencontroller ist Arcansas srl über Cerbara, 8 – 61030 Terre Roveresche (PU). Bei Bedarf bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie eine E-Mail an arcansas@arcansas.it senden.

Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

ArcansasArcansas srl verarbeitet personenbezogene Daten Dritter unter Einhaltung der Grundsätze der Richtigkeit, Rechtmäßigkeit und Transparenz zu folgenden Zwecken:

  1. Durchführung von vorvertraglichen Tätigkeiten zur Unterzeichnung von Geschäftsverträgen (Verarbeitung zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich)
  2. Erbringung der von der Gesellschaft zu erbringenden Leistungen im Zusammenhang mit der Ausübung der Geschäftstätigkeit (Behandlung erforderlich für die Ausführung eines Vertrages, an dem die interessierte Partei beteiligt ist)
  3. Verwaltungs- und Steuerpflichten im Zusammenhang mit den in Buchstabe b) genannten Verträgen (Verarbeitung zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich)
  4. Sonstige administrative Tätigkeiten, die zur Erfüllung der mit der Geschäftstätigkeit verbundenen regulatorischen Verpflichtungen erforderlich sind (Behandlung zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung)
  5. Sammlung und Auswahl von Lehrplänen, die über die Website erhalten wurden (Behandlung mit Zustimmung)
  6. Versenden von kommerziellen Informationen und Newslettern (Behandlung mit Zustimmung)

Die Datenverarbeitung wird von internem Personal durchgeführt, das zur Verarbeitung befugt ist, und im Auftrag des Datenverantwortlichen von externen Personen, die offiziell als Datenverarbeiter ernannt wurden. Die Daten werden nicht an Drittländer weitergegeben; Im Falle einer späteren Übermittlung von Daten an Drittländer verpflichtet sich der für die Datenverarbeitung Verantwortliche, dies den interessierten Parteien so weit wie möglich mitzuteilen.

Empfänger personenbezogener Daten

Im Rahmen der oben aufgeführten Behandlungen können personenbezogene Daten in Papierform und / oder in elektronischer Form an folgende Empfängerkategorien übermittelt werden:

  • Öffentliche Stellen in den Bereichen Verwaltung, Wirtschaft und Steuern
  • Fachverbände und ihre Dienstleistungsunternehmen
  • Banken, Versicherungen, Inkassounternehmen
  • Firmenkunden
  • Freiberufler in den Bereichen Technik, Verwaltung und Recht
  • IT-Systemmanager

Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten

Die Bereitstellung von Daten kann für die Durchführung vorvertraglicher Tätigkeiten, für die Verwaltung vertraglicher Beziehungen oder für die Erfüllung regulatorischer Verpflichtungen erforderlich sein, und folglich kann ihr Versagen oder ihre unvollständige Lieferung zu Schwierigkeiten bei der Erbringung der vom Eigentümer im Rahmen der Dienstleistungen getragenen Dienstleistungen führen der Verträge, deren Vertragspartei direkt oder indirekt Partei ist, bis der Abschluss oder die Erfüllung der Vertragsbeziehungen selbst unmöglich ist.

Aufbewahrungsfrist für Daten

Die von Arcansas srl gespeicherten personenbezogenen Daten werden so lange aufbewahrt, wie dies für die Verwaltung der vorvertraglichen oder vertraglichen Beziehungen, die ihre Voraussetzung darstellen, und in jedem Fall für die in den gesetzlichen Verpflichtungen vorgesehene Dauer erforderlich ist. Die Lehrpläne werden ab Erhalt zwei Jahre lang aufbewahrt. Die zum Senden von Informationen und Newslettern erforderlichen Daten werden so lange aufbewahrt, wie dies für das Senden erforderlich ist.

Rechte des Interessenten

Interessenten können per E-Mail unter arcansas@arcansas.it Zugang zu ihren personenbezogenen Daten, Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder Widerspruch der Verarbeitung sowie Datenübertragbarkeit beantragen (Artikel 15 und ss. der EU-Verordnung 2016/679), aber diese Aufforderung kann nicht erfüllt werden, wenn die Verarbeitung durch gesetzliche Verpflichtungen vorgeschrieben oder zum Schutz eines Rechts des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich ist. Die interessierte Partei kann die ausdrückliche Zustimmung in Bezug auf die Behandlungen, für die sie die Bedingung ist, jederzeit widerrufen.

Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen

Die interessierten Parteien können, wenn sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen die Verordnung 2016/679 verstößt, bei der Garantiebehörde eine Beschwerde zum Schutz personenbezogener Daten einreichen.